ausrutschen


ausrutschen

* * *

aus|rut|schen ['au̮srʊtʃ̮n̩], rutschte aus, ausgerutscht <itr.; ist:
1. durch Rutschen der Füße den Halt verlieren und fallen:
ich bin auf dem Eis ausgerutscht.
Syn.: ausgleiten, rutschen.
2. aus der beabsichtigten Richtung gleiten:
pass auf, dass dir das Messer nicht ausrutscht!

* * *

aus||rut|schen 〈V. intr.; istdurch Rutschen das Gleichgewicht verlieren, ausgleiten ● auf dem Eis \ausrutschen; ihm ist die Hand ausgerutscht 〈fig.; umg.〉 er hat jmdn. geschlagen

* * *

aus|rut|schen <sw. V.; ist:
1. durch Rutschen auf einer glatten Fläche o. Ä. das Gleichgewicht verlieren [und zu Fall kommen]; ausgleiten:
auf einer Bananenschale a. [und hinfallen].
2. aus der Hand rutschen, wegrutschen:
beim Brotschneiden ist [ihr] das Messer ausgerutscht.

* * *

aus|rut|schen <sw. V.; ist: 1. durch Rutschen auf einer glatten Fläche o. Ä. das Gleichgewicht verlieren [und zu Fall kommen]; ausgleiten: auf einer Bananenschale a. [und hinfallen]; dass er fast auf dem raureifbedeckten Gras ausrutscht (Lentz, Muckefuck 144); Ü jeder könne einmal ein bissel a. (ugs.; sich unpassend benehmen). 2. aus der Hand rutschen, wegrutschen: beim Brotschneiden ist [ihr] das Messer ausgerutscht; das Gewehr rutschte aus und polterte über die Fliesen (Kirst, 08/15, 98).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ausrutschen — ausrutschen …   Deutsch Wörterbuch

  • ausrutschen — ausrutschen, ausgleiten eng skid [v.], slip [v.] …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • ausrutschen — V. (Aufbaustufe) auf einer glatten Fläche ausgleiten Beispiel: Er ist auf den nassen Steinen ausgerutscht und hat sich einen Arm gebrochen …   Extremes Deutsch

  • Ausrutschen — Fehltritt; Ausgleiten * * * aus|rut|schen [ au̮srʊtʃ̮n̩], rutschte aus, ausgerutscht <itr.; ist: 1. durch Rutschen der Füße den Halt verlieren und fallen: ich bin auf dem Eis ausgerutscht. Syn.: ↑ ausgleiten, ↑ rutschen. 2. aus der… …   Universal-Lexikon

  • ausrutschen — 1. [hin]fallen, rutschen, schlittern, stürzen; (geh.): ausgleiten; (ugs.): glitschen, hinschlagen; (schweiz. ugs.): [aus]schlipfen; (landsch.): ausglitschen. 2. wegrutschen; (landsch.): ausfahren. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ausrutschen — aus·rut·schen (ist) [Vi] 1 auf glattem Boden rutschen (und hinfallen) 2 etwas rutscht jemandem aus etwas gleitet jemandem plötzlich aus der Hand: Beim Tennisspielen rutschte ihm der Schläger aus || ID jemandem rutscht die Hand aus gespr euph;… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ausrutschen — ausrutschenintr 1.straffälligwerden.Analogzu»zuFallkommen«.1930ff. 2.gegenAnstandsregelnverstoßen;sichunpassendverhalten.DerBetreffendegleitetaufderglattenBahndesgesittetenBenehmensaus.19.Jh. 3.ausgelassenfeiern;denüblichenLebenswandeldurchfeucht …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • ausrutschen — aus|rut|schen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ausgleiten — Ausrutschen; Fehltritt * * * aus|glei|ten [ au̮sglai̮tn̩], glitt aus, ausgeglitten <itr.; ist (geh.): 1. ausrutschen (1): ich bin auf dem Eis ausgeglitten. 2. ausrutschen (2): das Messer war ihm ausgeglitten. * * * aus||glei|ten 〈V. tr. 155; …   Universal-Lexikon

  • Fehltritt — Ausrutschen; Ausgleiten * * * Fehl|tritt 〈m. 1〉 1. falscher Tritt, Tritt vorbei, daneben 2. 〈fig.〉 Vergehen, Verfehlung, Verstoß gegen sittl. Gebote, Sünde ● einen Fehltritt begehen, tun * * * Fehl|tritt, der: a) falscher, ungeschickter Tritt:… …   Universal-Lexikon